Harz Städte

Harz Winter

Harz Aktiv

Harz Wellness

Kunst und Kultur im Harz

Tier und Natur im Harz

Familienspaß im Harz

Home
 
 
   
   
         
  Sangerhausen - die Berg- und Rosenstadt im Harz
         
 
     
   
     
  Einwohner: ca. 29679
Veranstaltungen
Unterkünfte
Hotels
Pensionen
Ferienwohnungen
Ferienhäuser
Gastronomie
 
  Fläche: ca. 207,64 km2
  Gästebetten:
  Bundesland: Sachsen-Anhalt
  Landkreis: Mansfeld-Südharz
   
   
 
Tourist Information Rosenstadt Sangerhausen GmbH
Gesellschaft für Kultur, Tourismus & Marketing
Am Rosengarten 2 a, 06526 Sangerhausen
Internet: www.sangerhausen-tourist.de
 
 
 
 
 
         
   
         
  Sangerhausen - die Berg- und Rosenstadt

Einen Rundblick vom alten Hexenturm, lebendige Stadtgeschichte, eine Fahrt in die Tiefe und wahr gewordene Gartenträume, all das und noch viel mehr bietet Sangerhausen seinen Gästen.

Seit mehr als 1000 Jahren liegt die Stadt Sangerhausen mit ihren 14 Ortsteilen und den mehr als 21.000 Einwohnern (Stand 31.12.2009) an den Berghängen im südlichen Harz am Rand des fruchtbaren Tales, der Goldenen Aue.

Sehenswürdigkeiten und Ausflugsmöglichkeiten

Die denkmalgeschützte Altstadt – hier wird Geschichte sichtbar
Fast die gesamte Altstadt aus dem 15. bis 18. Jahrhundert steht unter Denkmalschutz. Eindrucksvoll zeigt sich der Marktplatz mit dem Renaissance-Rathaus und den Häusern aus der Patrizierzeit. Neben einem Wahrzeichen der Stadt, der spätgotischen Jacobikirche mit einer Orgel von 1726, gehört die Ulrichskirche aus dem 12. Jahrhundert mit zu den bedeutendsten Kirchen im gesamten Harz.

Das Europa Rosarium – die weltgrößte Rosensammlung

Mehr als 100.000 Besucher jährlich bewundern im Europa Rosarium die mehr als 8.300 Rosensorten. Bereits seit 1903 blüht in dem idyllischen Park die Blumenkönigin ab Ende Mai bis in den Spätherbst hinein. Die kleinsten Rosen der Welt, die schwarzen und grünen Rosen sowie Wild-, Beet- und Kletterrosen erfreuen die Rosenliebhaber.

Die Nacht der 1000 Lichter – es wird zauberhaft
Einmal im Jahr wird es den ganzen Tag über bis in die Nacht hinein unterhaltsam im Park des Europa Rosariums. Ein abwechslungsreiches Programm mit Spitzenartistik auf Weltniveau, Walk-Acts, Kinderanimation, musikalische Unterhaltung und ein abschließendes Mitternachtsfeuerwerk sorgt für zauberhafte Momente.

Schaubergwerk Röhrigschacht – Einblick in 800 Jahre Kupferbergbau
Von oben während einer Seilbahnfahrt und von unten nach einer Fahrt mit der Grubenbahn in 283 Meter Tiefe ist in dem Schaubergwerk der Kupferabbau zu besichtigen. Ein Museum und ein Bergbaulehrpfad veranschaulichen ebenfalls Bergbaugeschichte.

Spenglermuseum – eine wahre Fundgrube aus der Natur und der Geschichte
2000 Einblicke in Naturkunde, Eiszeit, Ur- und Frühgeschichte sowie der Stadtgeschichte bietet das Regionalmuseum seinen Besuchern. Ein Highlight ist hier der älteste Einwohner der Stadt, ein fast vollständig erhaltenes Skelett eines Altmammuts.

Das neue und das alte Schloss
Im 13. Jahrhundert lag das alte Schloss mit seinen Befestigungsanlagen auf dem höchsten Punkt der Altstadt. Die berüchtigten Hexenprozesse fanden dort im 16. Jahrhundert statt. Der Kerker des Schlosses trägt daher heute noch den Namen Hexenturm. Der restaurierte Turm bietet einen imposanten Rundblick in das Harzvorland.
Heute befindet sich hier die Kreismusikschule. Das Amphitheater dient kulturellen Zwecken.
Da die Stadt ständig weiter wuchs, wurde im 17. Jahrhundert ein neues repräsentativeres Schloss, das heute als Amtsgericht dient, gebaut.

Naturpark Kyffhäuser – abwechslungsreiche Natur
Ganz viel Natur mit seltenen Pflanzen und Salzwiesen, das Kyffhäuser- Denkmal, die Barbarossahöhle, das Panorama-Museum und eine Talsperre, all das ist zu finden im Naturpark Kyffhäuser südlich des Harzes im Norden Thüringens.

Neugierig geworden auf Hexen, Rosen und lebendige Geschichte?

Dann nichts wie hin nach Sangerhausen!

         
 
Hoteltipps
zurück zur Übersicht