Harz Städte

Harz Winter

Harz Aktiv

Harz Wellness

Kunst und Kultur im Harz

Tier und Natur im Harz

Familienspaß im Harz

Home
 
 
   
   
       
  Luftkurort Benneckenstein – im Zentrum des Harzes
       
 
 
 
     
  Einwohner: ca. 2.240
Veranstaltungen
Unterkünfte
Hotels
Pensionen
Ferienwohnung / Häuser
Gastronomie
Wintersport
  Fläche: ca. 5 km²
  Gästebetten: ca. 380
  Bundesland: Sachsen-Anhalt
  Landkreis: Wernigerode
   
       
  Der Luftkurort Benneckenstein in Sachsen-Anhalt liegt an den Ländergrenzen
  zu Thüringen und Niedersachsen im Zentrum des Harzes. Der Ort ist
  eingebettet in das landschaftlich schöne Tal der Rappbode auf 540 Metern Höhe.
   
  Kurverwaltung Benneckenstein
  Straße der Einheit 5, 38877 Benneckenstein, Internet: www.benneckenstein.de
       
   
  Luftkurort Benneckenstein – im Zentrum des Harzes

"Benn-eck-ein-stein?" rief nach einer Sage eine alte Frau, die sich zum Schlafen im Wald hingelegt hatte und unsanft von einem Jäger, der sich auf sie setzte, geweckt wurde.

Hier finden Sie die Freiheit in Form eines Fachwerkhauses und Erinnerungen an Max Schmeling.

Benneckenstein gehört zu der Stadt Oberharz am Brocken im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. Bereits seit 1887 ist Benneckenstein ein Kurort und liegt sowohl auf einem Hochplateau in 540 bis 600 Metern Meereshöhe als auch im Tal der Rappbode. Die Rappbode ist ein Zufluss der Bode, der in einem Abschnitt zur größten Talsperre im Harz aufgestaut wird.

Wie viele Orte im Harz entwickelte sich auch Benneckenstein von einer Bergbaustadt zu einem Kur- und Wintersportort. Ein Wildgehege ermöglicht den Blick auf die sonst so scheuen Tiere. Die beliebte Harzer Schmalspurbahn hält auch hier und mit einmal umsteigen lässt sich der Brocken gut erreichen. Eine Kutschfahrt, die ist lustig und im Winter sogar auf Kufen möglich. Das älteste Haus des Ortes, das Werckmeister-Haus, ist dem berühmten Organisten und Musiktheoretiker Andreas Werckmeister gewidmet. Seit 1936 ist Max Schmeling, der im damaligen Trainingslager trainierte, Ehrenbürger der Stadt.

Benneckensteiner Bahnhofsmuseum
Wer mehr über die größte Touristenattraktion des Harzes, die Harzer Schmalspurbahn, wissen will, begibt sich am besten in das kleine Bahnhofsmuseum, in dem allerhand Wissenswertes und sogar zwei alte Dampflokomotiven ausgestellt sind.

Ostdeutsches Fahrzeugmuseum
Autoliebhaber erfreuen sich an der Autogeschichte der ehemaligen DDR auf einer Fläche von 2.500 Quadratmetern. Altes Spielzeug in einem separaten Ausstellungsraum lässt die Augen auch bei den erwachsenen Besuchern leuchten. Das Aufregendste jedoch ist eine Fahrt in einem echten Panzer auf dem hügeligen Gelände entweder als Selbstfahrer oder mit einem Profi – natürlich ohne Beschuss. Ein unvergessliches Erlebnis! Ein ostdeutsches Fahrzeugmuseum der besonderen Art.

Schlittenhunderennen
Ein Schlittenhunderennen hautnah erleben und hören lässt sich einmal im Jahr beim internationalen Schlittenhunderennen entlang der Langlaufloipen. Ein aufregendes Ereignis nicht nur für die Teilnehmer.

Schlittenhunderennen im Harz

Finkenmanöver – alle Vögel sind schon da
Im Bergbau hatten die Vögel die wichtige Aufgabe, auf Luftveränderungen hinzuweisen. Aus dieser Tradition heraus hat sich eine neue entwickelt, das Finkenschlagen oder das Finkenmanöver. Es handelt sich um einen in Deutschland einmaligen Wettstreit, bei dem die Töne (die Schläge) der Finken gezählt werden. Das Ganze beginnt naturgemäß in aller Frühe, da den Finken dann die meisten Töne zu entlocken sind.

Harzbad – zum Schwimmen schön
Bei schlechtem Wetter empfiehlt sich ein Besuch des Schwimmbads Harzbad mit einer 50 Meter langen Rutsche, einem Kinder- und einem Saunabereich.

Ein Urlaub wie im Bilderbuch!

   
 
Hoteltipps
zurück zur Übersicht