Harz Städte

Harz Winter

Harz Aktiv

Harz Wellness

Kunst und Kultur im Harz

Tier und Natur im Harz

Familienspaß im Harz

Home
 
 
   
     
  Badenhausen im Harz
     
 
¤ Übersicht Orte ¤ Interaktive Informationskarten ¤
     
  Einwohner: ca. 1896
Bodenhausen Harz
Veranstaltungen
Unterkünfte
Hotels
Pensionen
Ferienwohnungen
Ferienhäuser
Gastronomie
 
Gastgeber kostenfrei eintragen
  Fläche: ca. 7,41 km2
   
  Bundesland: Niedersachsen
  Landkreis: Osterorde am Harz
   
 
   
Touristinformation
Gesundheitszentrum
 
 
     
 
Herzlich willkommen im 1000-jährigen Badenhausen

Ein kleiner Ort mit großem Rekord.

Lage
Badenhausen liegt im Bundesland Niedersachsen im Landkreis Osterode am Harz. Der kleine Ort am Naturpark Harz hat gut 2000 Einwohner und gehört zur Samtgemeinde Bad Grund. Die nächste größere Stadt ist Osterode.

Sehenswertes und schöne Ausflüge

Mehrgenerationenplatz im Bürgerpark
Ein Spielplatz mit robusten Spielgeräten für aktive Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Senioren ist im Bürgerpark aufgebaut. Übungen für die Geschicklichkeit, das Gleichgewicht, die Beweglichkeit und die Ausdauer können von Groß und Klein in frischer Luft absolviert werden.

Hindenberg oder Hühnenburg – nur noch eine Ruine
Hindenberg oder auch Hühnenburg ist der Name einer alten Festung, die einst auf einem steilen Ausläufer des Papenberges 30 Meter über dem Flüsschen Söse, einem Nebenfluss der Rhume, lag. Der einzige mögliche Zugang von Süden wurde durch die Ausschachtung eines großen Grabens verhindert. Auch diese Burg erlebte wechselnde Besitzer und Zerstörungen. Von den ältesten Teilen der um 1080 erbauten Burg sind nur vereinzelt die Grundmauern erhalten.

Guinness-Rekord – längstes je gesägtes Holzblatt
An der Außenwand des Sägewerks, dem größten Arbeitgeber des Ortes, hängt laut Guinness-Buch der Rekorde das längste je gesägt Holzblatt der Welt in Form einer Säge.

WeltWald Harz
Der früher Arboretum Grund genannte WeltWald Harz lässt die Besucher bei jedem Spaziergang Neues entdecken. Einheimische und exotische Pflanzen und Bäume haben sich in die Harzer Waldlandschaft integriert. Haben Sie Freude beim Wandern entlang des Mammutbaum- und des Himalayawegs und vielen weiteren ausgeschilderten Wegen und das Ganze täglich ohne Eintritt.

Iberger Tropfsteinhöhle – Höhlen-Erlebnis-Zentrum
Nördlich von Bad Grund entstand vor 370 Millionen Jahren der Kalkstock des Ibergs. Im Laufe der Zeit entwickelten sich im Inneren des Berges natürliche Hohlräume. Einige Höhlen sind durch den Abbau von Erzen durch Menschenhand gestaltet worden. Das gesamte Höhlensystem ist 8 Kilometer lang, davon sind 150 Meter begehbar. Das Höhlen-Erlebnis-Zentrum ist ein Publikumsmagnet in Bad Grund.

Auf ins schöne Badenhausen!

         
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Hoteltipps
zurück zur Übersicht