Harz Städte

Harz Winter

Harz Aktiv

Harz Wellness

Kunst und Kultur im Harz

Tier und Natur im Harz

Familienspaß im Harz

Home
 
 
     
Bad Sachsa im Südharz
     
 
 
 
     
  Einwohner: ca. 9.400
Bad Sachsa Harz
Veranstaltungen
Unterkünfte
Hotels
Pensionen
Ferienwohnung / Häuser
Gastronomie
Wintersport
  Fläche: ca. 34 km²
  Gästebetten: ca. 2.800
  Bundesland: Niedersachsen
  Landkreis: Osterode
  PLZ: 37442
     
 
Heilklimatischer Kurort im Südharz auf 330 bis 660 Metern Höhe gelegen.
 
Schmelzteich, Treetboote
Bad Sachsa Information
Am Kurpark 6
37442 Bad Sachsa
Internet: www.badsachsainfo.de
 
 
 
 
 
 
 
 

Am sonnigen Südrand des Harzes gelegen, erwartet der heilklimatische Kurort Bad Sachsa mit seinem gesunden Klima in einer herrlichen Natur seine Gäste. Zu Bad Sachsa gehören die drei Ortsteile Tettenborn, Neuhof und Steina.

Hotels am Ufer des Schmelzteichs

Kurpark und Schmelzteich
In dem gepflegten, bereits 1889 entstandenen, Kurpark mit seinem alten Baumbestand finden regelmäßig Kurkonzerte und weitere Veranstaltungen statt. Eine besondere Attraktion ist die 130 Meter lange und 5 Meter hohe begehbare Staumauer, von der aus sich ein idyllischer Blick in den Kurpark und den Schmelzteich bietet. Im Sommer gibt es einen Tretbootverleih. Im Kurpark stand einst eine mächtige stolze Fichte, die im Jahr 1994 einem Sturm zum Opfer fiel. Was übrig blieb, war ein Baumstumpf. Dieser inspirierte Mike Olbinski, Holzbildhauer "Miol", der in wochenlanger Arbeit die alte Legende "Brockenhexe - Atmosphäre Harz" schuf und damit dem Kurpark eine sehenswerte Rarität zukommen ließ.

Brockenhexe, Holzbilhauer "Miol"Kurhaus Bad SachsaKurpark, StaumauerKurpark Bad SachsaKurparkStaumauer

Märchengrund – märchenhafte Erlebnisse, 100 Jahre Märchengrund 1910 - 2010
In einem der ältesten Märchenparks Deutschlands können Sie sich gedanklich in ihre Kindheit zurückversetzen und Ihren Kindern beim Staunen zusehen. In einer märchenhaften Wald- und Bergkulisse, direkt am Katzenstein im Katzental gelegen, wird im Märchengrund die ursprüngliche Tradition seit 1910 hochgehalten. Vom Schmelzteich aus sind Sie in 30 Minuten zu Fuß im Märchenreich.

MühleRehe im Märchengrund

Der kleine, aber sehr charmante Märchenpark in Bad Sachsa befindet sich hinter dem Schmelzteich auf dem Weg zum Ravensberg und zum Harzfalkenhof. Daher lassen sich diese vier Ausflugsziele prima miteinander verbinden. Die Märchen Schneewittchen, Rotkäppchen, Hänsel und Gretel, sowie die Märchengrundmühle sind hier liebevoll dargestellt. Es gibt zwar keine Lautsprecher, aber dafür können Eltern oder Großeltern mit Hilfe der Tafeln das Geschehen im gewünschten Tempo erzählen. Weitere Infos: Harz Märchenwelt

Harzfalkenhof
Bei gutem Wetter fliegen auf dem Harzfalkenhof auf dem Katzenstein Adler, Falken und andere Greifvögel zweimal täglich ganz nah an den Zuschauern vorbei. Und das von Mai bis Oktober. Seit mehr als 40 Jahren dreht sich dort alles um den Schutz und die Erforschung der Greifvögel. Auf dem Harzfalkenhof gelingt sogar die schwierige Aufzucht der seltenen Schneegeier, die ursprünglich im Himalaya zu Hause sind. Der Harzfalkenhof am nordwestlichen Stadtrand hat täglich von 10 - 17 Uhr geöffnet. Ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie!

HarzfalkenhofFlugshow, HarzfalkenhofBad Sachsa, HarzfalkenhofSchneegeierSchneeeuleHarzfalkenhofHarzfalkenhof

Bad Sachsa, HarzfalkenhofGelände Harzfalkenhof

Grenzlandmuseum in Tettenborn – beeindruckende Grenzgeschichte

Zum Teil erschütternde Zeitdokumente aus über 50 Jahren innerdeutsche Grenze im Südharz beherbergt das Dorfgemeinschaftshaus in Tettenborn im kleinen aber beeindruckenden Grenzlandmuseum. Fast alle Orden und Ehrenzeichen der ehemaligen DDR, Aufzeichnungen der Stasi über Fluchtversuche und eine eindrucksvolle Simulation eines Grenzalarmes werden den Besuchern geboten.

Steina

Im Glasmuseum lernen Sie unter anderem das Harzer Waldglas kennen, im Kräutergarten können Sie sich auch führen lassen, die Trinkwassertalsperre lässt sich umwandern und die großen Römersteine, ein altes Korallenriff aus dem Zechsteinmeer, ermöglichen einen tollen Rundblick. Das alles macht neben der schönen Natur und dem Flüsschen Steina den Ortsteil aus.

Wintersportangebote – Attraktive Loipen und steile Abfahrten im Skizentrum Ravensberg

Der Ravensberg bietet im Skizentrum 4000 Meter lange Abfahrtsstrecken für Alpin-Ski und für Snowboard-Fahrer einen separaten Snowboard-Park. Für Rodel-Freunde steht eine 300 Meter lange Abfahrt zur Verfügung, auch Langlaufloipen sind gespurt.
Bei entsprechenden Temperaturen kann auf dem Schmelzteich auch Schlittschuh gelaufen werden. Mehr Details Wintersport hier.

Loipennetz

Loipe WZ 1 Vom Parkplatz Kaiserweg an der L 601 zum Glasekopf-Rundweg. 1,1 km lang - Höhenlage: 590 - 620 m.

Loipe SZ 1 Vom Parkplatz am Dreiherrenstein zum Uffequellen-Rundweg. 0,6 km lang - Höhenlage: 600 - 610 m.

Loipe SZ 2 Vom Parkplatz am Skistadion in Bad Sachsa zum Uffequellen-Rundweg. 0,6 km lang - Höhenlage: 560 - 580 m.

Loipe SZ 3 Vom Lärchenplatz zum Bramforst-Rundweg. 1,2 km lang - Höhenlage: 620 - 640 m.

Bad Sachsa, Skigebiet RavensbergKarte Loipen, Rodelbahnen und Wanderwege

Wandern in Bad Sachsa - Harzer Baudensteig und Rundwanderwege

Der Harzer BaudenSteig verbindet die schönsten Wandergasthöfe (Bauden) der Harzer Sonnenseite / Südseite und bietet ein Wandererlebnis mit wunderbaren Einkehrmöglichkeiten. Gekennzeichnet mit dem roten Symbol führt er Wanderer auf 6 Etappen ca. 100 km von Bad Grund bis zum Kloster Walkenried. Neben den Bauden machen abwechslungsreiche, gut ausgeschilderte Wege, herrliche Ausblicke sowie zahlreiche Attraaktionen entlang des Weges die Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis. Für Wanderer, die keine ganze Etappe gehen möchten, sind entlang des Harzer BaudenSteiges Rundwege ausgewiesen. Diese bieten die Möglichkeit, die Bauden in gemütlichen Halbtages- bis Tageswanderungen zu erreichen. Nähere Informationen unter: www.baudensteig.de.

Rundwanderwege in Bad Sachsa:

W1 Glaskopf-Rundweg. 4,8 km lang - Höhenlage: 560-640 m.

L1 Tellertalskopf-Rundweg. 2,0 km lang - Höhenlage 590 - 640 m.

L2 Steina-Quellen-Rundweg. 2,1 km lang - Höhenlage: 600-660 m.

L3 Stöberhai-Rundweg. 6 km lang - Höhenlage: 580-670 m.

L4 Espentalskopf-Rundweg. 2,4 km lang - Höhenlage: 540-620 m.

S1 Uffequellen-Rundweg. 2,7 km lang - Höhenlage: 570-640 m.

S2 Stephansecker-Rundweg. 1,9 km lang - Höhenlage: 620-650 m.

S3 Bocktalskopf-Rundweg. 1,9 km lang - Höhenlage: 580-650 m.

S4 Bramforst-Rundweg. 2,6 km lang - Höhenlage 540-630 m.

EselswegWanderwegeBaudenSteig, RavensberggipfelHarzer BaudenSteig, Eselsweg

Ravensberg

Auf dem 659 m hohen Ravensberg befindet sich der Berggasthof Ravensberg. Der steil aufragende Kegel des Ravensberges ist der Rest eines erloschenen Vulkans. Der Ravensberg bietet einen herrlichen Rundblick zum Stöberhai, Wurmberg, Brocken, Kyffhäuser, Hainleite und zu den umliegenden Harzorten. Es gibt ein schönes Aussichtsplateau, wo auch ein Kyffhäuser-Gedenkstein zu finden ist. Das Kyffhäuser-Denkmal selbst wurde von 1890 - 1896 auf dem Kyffhäuser-Gebirge aus Spenden erbaut und hat eine Gesamthöhe von 81 Metern.

Markantes Merkmal des Ravensbergs ist der 64m hohe Turm, welcher 1970 erbaut wurde. Dieser Turm diente während des Kalten Krieges als Horchposten. Heute werden die noch verbliebenen Antennenanlagen als Funkübertragungsstelle genutzt.

Berggasthof Ravensberg Berggasthof RavensbergBlick vom RavensbergKyffhäuser Gedenkstein
Auf dem Ravensberg
Ravensberg AusblickeEselsweg

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
Hoteltipps
 
powered by www.Hotel.de
zurück zur Übersicht